Zurück zu Extra

Arbeitsspeicher 

 

Die Platinen von Arbeitsspeichern sind je nach Hersteller und Modell unterschiedlich dick.

 

Dies wirkt sich auf den Kontakt des Speichers im Steckplatz aus.

 

Beim Wechsel von dicken zu dünnen Speichern kann es deshalb vorkommen,

dass der dünnere Speicher beim Start des PCs nicht zu funktionieren scheint.

 

In diesem Fall schaltet man den PC aus und drückt dann von oben den Speicher leicht

zur Seite, zum Beispiel nach rechts.

 

Jetzt funktioniert auch der dünnere Speicher einwandfrei.

 

 

Manchmal sind ältere Speicherkontakte dunkel und leiten schlecht.

Dann reibt man sie mit einem fusselfreien Tuch oder Tempo und reinem Alkohol blank.

Anschließend funktionieren sie wieder einwandfrei.

 

 

Dasselbe gilt übrigens auch für die Kontakte bei Grafikkarten.

 

 

 
                                                            Copyright © Roland Philippi. Alle Rechte vorbehalten.